Wir über uns
 Solarenergie
  ⇒ Lüftungssysteme
       Aerex Produkte
       Förderung

 Rund ums Haus
 Aktuelles
 Kontakt / Impressum



Jaeger
Haustechnik-Systeme

Sonnenweg 40
33397 Rietberg
Tel. 05244/928487
Lüftung


Wohnungslüftung sorgt für gesundes Raumklima

 

Bauphysikalisch ist es relativ einfach, immer größere und bessere Dämmungen in Außenwände und Decken sowie Dachstuhl einzubauen und damit den sogenannten K-Wert nach unten zu drücken, um Energie einzusparen. Allzugerne wird dabei jedoch vergessen, für den notwendigen Luftaustausch zu sorgen. Hinzu kommt, daß aufgrund der entsprechenden Bauregeln das Gebäude nahezu winddicht erstellt wird, um Energieverluste zu vermeiden.

 

Die Probleme die sich einstellen, sind hinreichend bekannt. Beim Altbau beim Austausch der Fenster als auch beim Neubau, der in immer kürzerer Zeit erstellt wird, kommt es zu Feuchteproblemen. Die im Baukörper verbaute Feuchtigkeit kann durch die dichte Außenhülle nicht mehr abgeführt werden und schlägt sich an den Außenwänden nieder. Hinzu kommt die in der Atemluft enthaltene Feuchtigkeit in Verbindung mit dem reduzierten Sauerstoff. Schimmel und Stockflecken lassen nicht lange auf sich warten.

 

Problemlösung kann hier nur ausreichendes Lüften sein. Doch wer kann schon genau bemessen, wieviel frische Luft dem jeweiligen Raum zugeführt werden muß, damit die verbrauchte Luft und die darin enthaltene Feuchtigkeit abgeführt wird.

 

Eine Lösung bieten hier Lüftungsanlagen. Die bereits seit 1975 in Schweden nach einer Verschärfung der Baunorm immer mehr eingebauten Lüftungsanlagen gewinnen auch hier zunehmend an Bedeutung. Die Anlagen werden nach einem denkbar einfachen System gebaut. Ein zentraler Ventilator sorgt für einen minimalen Unterdruck im Gebäude, primär in den am stärksten belasteten Räumen wir z.B. WC, Bad und Küche. Durch Öffnungen in den Außenwänden läßt man die frische Luft wieder gezielt in das Gebäude einströmen, so daß alle zwei Stunden ein kompletter Luftwechsel im Gebäude stattfindet und die haushaltsüblichen Belastungen, wie Feuchtigkeit, Emissionen durch Reinigungsmittel und dergleichen abgeführt werden. Die Luftmenge kann der Nutzer selbst verändern, z.B. wenn die Zahl der Besucher stark ansteigt oder wenn im Sommer in den Nachtstunden das Gebäude wieder abgekühlt werden soll.

 

Eine komplette Lüftungsanlage für eine Wohnung kostet ca. 30 - 35 DM pro m² Wohnfläche und verbraucht nicht mehr als 2,50 DM Strom pro Monat (vergleichbar mit einer Stand-By-Schaltung am Fernsehgerät). Die Vorteile liegen auf der Hand: Immer ausreichende Lüftung, ohne Energie zu vernichten und keine Feuchtigkeitsprobleme in der Wohnung. Gleichzeitig ist auch bei Abwesenheit ist die Belüftung des Gebäudes gesichert, ohne gleichzeitig ungebetenen Besuchern den Einstieg ins Gebäude zu ermöglichen.

 

Eine Lüftungsanlage rundet die Haustechnik zur Energieeinsparung wirkungsvoll ab und gewinnt auch in Deutschland immer mehr Bedeutung. Gesundes, wirkungsvolles Lüften und Energieeinsparung wird aufeinander abgestimmt.